alt text

SO SCHLAGEN SIE BESSERE SCHLÄGE MIT DEM EISEN UND LERNEN, DEN SWEETSPOT ZU TREFFEN

Nur wenige Dinge beim Golfen übertreffen das Gefühl eines perfekt geschlagenen Eisenschlägers. Der perfekte, dumpfe Klang und das Gefühl eines buttrigen Treffers stimulieren unsere Sinne und machen fast schon süchtig.

Aber wie kann man ein sichereres Treffen des Balls mit dem Eisen trainieren – und den Sweetspot häufiger treffen?

Ralf Eisenmenger, Golfstore-Pro im GC Unna-Fröndenberg, gibt hierzu seine besten Tipps.

LERNEN SIE DAS KORREKTE GEFÜHL EINES SAUBEREN TREFFERS KENNEN

Wenn Sie vergleichen, wie Sie vom Ansprechen bis zum Treffen des Balls aussehen, müssen Sie beim Treffen des Balls die Hände vor dem Schlägerkopf haben. Ihre Hüften müssen rotieren. Legen Sie auf den vorderen Fuß mehr Gewicht als auf den hinteren. Auf diese Weise beugt sich Ihr hinteres Knie zum Ziel und nähert sich dem vorderen. Wenn Sie dies korrekt tun, bekommen Sie Druck auf den Ball – und er erhebt sich in einer schönen Bahn. Hingegen erhebt sich der Ball nicht, wenn Sie versuchen, ihn in die Luft zu heben.

Ein guter Tipp ist, vor einem Spiegel zu trainieren und zu vergleichen, wie Sie vom Ansprechen bis zum Treffen des Balls aussehen. Golf im Fernsehen bietet uns sehr aufschlussreiche Bilder in Zeitlupe. Schauen Sie sich an, wie die Profis genau diese Positionen beim Treffen des Balls einnehmen, und wie sie erst den Ball treffen und es dann zu einer kleinen Explosion im Boden kommt, wenn sie nach dem Treffen des Balls ein Stück Rasen herausreißen.

STEHEN SIE AUF DEM LINKEN FUSS - DER RECHTE FUSS ISST AUF DEN ZEHEN HINTER IHNEN

Wenn Sie es falsch machen und auf dem hinteren Fuß landen, dann versuchen Sie, den Ball anzuheben. Dann fallen Sie nach hinten, weg vom Ziel.
Wenn Sie den hinteren Fuß hinter sich haben und auf Zehen stehen, werden Sie das Gleichgewicht verlieren und umfallen, wenn Sie es falsch machen.

Legen Sie doch ein kleines Handtuch ungefähr zwei Zentimeter hinter den Ball. Wenn Sie es richtig machen, erhalten Sie einen sauberen Treffer, bei dem der Druck gerade hindurchgeht. Wenn Sie es falsch machen, wird das Handtuch mitfliegen.

Diese Übung ist schwierig, aber sehr nützlich. Machen Sie nur einen halben Schwung, um es nicht allzu kompliziert zu machen.
Sie bekommen eine Eins für die Übung, wenn Sie das Gleichgewicht bis zum Landen des Balls halten können. Viele verlieren den Fokus auf das Gleichgewicht, sobald sie den Ball getroffen haben, und fallen nach dem Treffen des Balls direkt um. Der Schlag kann super werden, aber um wirklich gut zu werden, halten Sie das Gleichgewicht, bis der Ball gelandet ist.

SCHLAGEN UND GEHEN

(Schlagen Sie den Ball und machen Sie einen Schritt in Richtung Ziel)

Gary Player, einer der weltbesten Spieler aller Zeiten, machte häufig den Eindruck, es auf dem Platz eilig zu haben, da er dem Ball hinterherging, sobald er ihn getroffen hatte. Aber dies tat er, um sicher zu sein, nicht nach hinten, weg vom Ziel, zu fallen.

Wählen Sie einen Eisenschläger aus dem Bag, schlagen Sie einen Schlag und machen Sie nach dem Treffen des Balls einen Schritt in Richtung Ziel, als ob Sie dem Ball hinterhergehen möchten, genau wie Mr. Player.

Sie können dies mit allen Schlägern trainieren, sogar mit Ihren Fairwaywoods und Hybridschlägern – mit Ausnahme des Drivers. Dies ist nämlich ein Schläger, mit dem wir den Ball nach oben schlagen.

Wenn Sie mithilfe eines Radars trainieren, müssen Sie mit allen Schlägern außer dem Driver einen negativen Einfallswinkel haben.
Haben Sie die Möglichkeit, Ihre Schläge mit dem Eisen auf Gras zu trainieren, sollten Sie ein kleines Rasenstück herausgerissen haben, nachdem Sie zuerst den Ball getroffen haben.

Verwandte Golfstories

Shop auswählen

    Vielen Dank für Ihre Anfrage. Das Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.

    Zu meiner Anfrage