alt text

Indoor-Golf in Premium- verpackung

Sie haben lust, jetzt im Herbst und Winter auf Pebble Beach zu spielen, doch haben keine Zeit oder Möglichkeit, eine Startzeit zu buchen? Kein Problem. Der große Trend des Vorjahrs – Simulatorgolf – ist auf der ganzen Welt am Wachsen und erlaubt es Ihnen, mit Ihren Freunden auf den besten Plätzen der Welt zu spielen. Plötzlich ist Valderrama nur einen Steinwurf entfernt, und Sie haben immer einen KI-Coach, der Ihnen über die Schulter blickt, während Sie sich zum Schwingen bereit machen.

Wenn das Wetter streikt, die Temperatur Richtung Null sinkt und der Golfplatz schließt, gibt es Alternativen für alle, die sich weigern, den Winter als eine lange Golfpause zu sehen. Jetzt ist moderne Technik in etliche Indoor-Anlagen eingezogen, und Sie können mit Ihren Freunden beispielsweise auf dem St. Andrews Old Course, Wentworth West, Spyglass Hill, Oakmont, Emirates Majlis und Valderrama spielen.
Und Sie müssen weder den Pass vorzeigen noch überhaupt reisen.

Simulatorgolf ist das neue heiße Ding während der kalten Monate, und es ist kein Zufall, dass das Konzept auf der ganzen Welt am Wachsen ist. Die Simulatoren sind neben Weltklasseplätzen auch mit einem Launchmonitor ausgestattet. Weltstars wie Dustin Johnson, Justin Rose, Rory McIlroy, Michelle Wie und Justin Thomas nutzen einen Launchmonitor wie zum Beispiel TrackMan, Flightscope oder GCQuad (von Foresight Sports). Warum sollten also nicht Sie, mitten im Winter…?
Ein KI-Coach hilft Ihnen, sich darauf zu konzentrieren, was für Sie am wichtigsten ist. Und mit einem Optimizer-Werkzeug können Sie ganz einfach sehen, wo und wie Sie Weite verlieren, und Hilfe in Echtzeit erhalten. Im TrackMan Combined können Sie sich mit den Profis auf den Welttouren vergleichen und gleichzeitig herausfinden, worauf Sie im Training den Fokus richten müssen. Ungeachtet des Wetters ist Simulatorgolf die Sache für alle, die ihr Spiel das ganze Jahr über fortführen möchten. Haben Sie alles, was erforderlich ist, um am Loch Eins Par zu spielen, wenn Regen oder Schnee gegen die Fensterscheiben peitscht?

ZU BEACHTEN IST BEIM SIMULATORGOLF:

• Verwenden Sie gern Ihre eigenen Schläger, Bälle und Tees und achten Sie darauf, dass Schläger und Bälle sauber und gepflegt sind. Schmutz und Schäden an Bällen können das Schlagtuch beschädigen.
• Wenn Sie Ihr Erlebnis maximieren möchten, können Sie nachlesen, wie Sie einen Launchmonitor voll und ganz nutzen, ehe Sie Ihre Runde spielen. Das ist jedoch kein Muss.
• Das Putten lässt sich nicht sehr gut simulieren. Daher ist es besser, den Simulator so einzustellen, dass er für Sie „puttet“, wenn Sie auf dem Grün sind. Durch statistische Berechnung wird das Ergebnis ein Zweier- oder Einser-Putt, je nach Abstand zum Loch.


* Eine Runde dauert etwa eine Stunde pro Spieler.
Ein Vierball dauert etwa zwei Stunden.

Relaterade Golfstories

Shop auswählen

    Vielen Dank für Ihre Anfrage. Das Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.

    Zu meiner Anfrage