alt text

GOLF IST COOL UND FÜR ALLE!

UNSERE GOLFSTORE-PROS begrüßen Dich zum Spiel und wollen die Einführung ins Golfen so cool und einfach wie möglich machen.
„Neulinge von Anfang an anzuleiten und zu sehen, wie sie sich entwickeln, das ist richtig krass“, sagt Tony Lloyd, Golfstore-Pro in GC Domäne Niederreutin.

JEDES JAHR PROBIEREN viele neue Menschen das Golfspielen aus. Statistische Daten vom Golfverband zeigen jedoch, dass bei weitem nicht alle dabeibleiben und weiterspielen.
Wie alle Golfstore-Pros liebt es Tony Lloyd, Anfänger aufzunehmen und alles dafür zu tun, damit diese auf dieselbe Weise vom Spiel gepackt werden, wie er sich selbst darin verliebt hat.
„Wenn man direkt nach dem Kurs einfach weiter aktiv im Spiel bleibt, bekommt man normalerweise einen guten Start. Alles ist dann noch frisch im Gedächtnis, und man ist nach wie vor motiviert, zu spielen. Hört man hier jedoch auf, dann beginnt man später wieder von vorne. Die Zeit, die man anfangs für das Golfen aufwendet, die bekommt man zurück“, meint Tony.

Was tust Du als Trainer, um die Anfänger dazu zu bringen, beim Spiel zu bleiben?
„Wir Trainer sind gut im Engagieren, Aufmuntern und Anleiten. Und wenn wir ausgehend von den persönlichen Voraussetzungen des Einzelnen helfen können, ein gutes Treffen des Balls zu erreichen, dann haben wir es geschafft. Die verschiedenen Aktivitäten des Clubs sind ebenfalls enorm wichtig, wie beispielsweise das Anbieten von Mitgliedstraining oder Wiederholungskursen. Dies sorgt für Sicherheit und Zugehörigkeit. Auch die Ausrüstung darf man nicht unterschätzen. Viele Anfänger kommen mit älteren Schlägern, was es unnötig schwer macht. Vor allem der Driver ist ein Schlüsselschläger, würde ich sagen.“

Die häufigsten Fragen von vielen Anfängern betreffen laut Tony meist Regeln und wie man in verschiedenen Szenarien zählt. Es kann auch um einen speziellen Schlag gehen, zum Beispiel den Bunkerschlag, oder darum, wie man diesem lästigen Slice abhilft.
„Neulinge von Anfang an anzuleiten und zu sehen, wie sie sich dank der richtigen Grundlagen und guter Informationen entwickeln, und die Freude bei einem guten Schlag zu sehen, mit Balltreffer, Höhe und Weite, also Entwicklung zu sehen, das ist richtig krass.“

Tonys drei beste Übungen für Anfänger:

 

 

 

 

1. PUTTEN ‚RUND UM DIE UHR‘

Platziere Bälle auf 12 – 3 – 6 – 9 Uhr. Die Bälle sollen ca. einen Meter vom Loch liegen und gern in etwas ungleichen Neigungen. Versuche dann, alle der Reihe nach zu versenken. Gelingt es Dir nicht, muss Du wieder von vorne beginnen.

 

 

 

 

2. CHIPPEN – TECHNIKTRAINING FÜR EIN BESSERES TREFFEN DES BALLS

Lege ein Handtuch etwa 10-15 Zentimeter hinter den Ball. Chippe dann in Richtung eines Lochs vor Dir, ohne beim Schlag das Handtuch zu treffen. Ziel ist es, eine nach unten gehende Bewegung zum Ball zu bekommen.

 

 

 

3. BUNKERSCHLAG – FINDE DEN RICHTIGEN TIEFSTPUNKT

Ziehe eine Linie bei Deiner vorderen Ferse (die, die näher zum Loch ist) und eine Linie ca. 15 Zentimeter dahinter (das sollte ungefähr die Mitte Deiner Standposition sein). Schwinge ohne Ball und schlage den Sand zwischen den zwei Linien weg. Ziel ist es, den richtigen Tiefstpunkt in Deiner Bewegung zu finden und den Schläger an der richtigen Stelle aufprallen zu lassen. Wenn Du das kannst, wird es leichter, den Ball aus dem Bunker zu bekommen.

Verwandte Golfstories

Shop auswählen

    Vielen Dank für Ihre Anfrage. Das Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.

    Zu meiner Anfrage