alt text

9 nach 5

„Nine to five“ ist ein Ausdruck, bei dem die allermeisten von uns ins Grübeln über ihre Arbeit kommen. Können Sie sich da wiedererkennen? Dann ist es Zeit umzudenken – und den Fokus stattdessen auf „9 nach 5“ in Form von neun Löchern Golf nach einem langen Arbeitstag zu richten.

 

Die allermeisten von uns haben Vieles im Überfluss, selten aber Zeit. Wenn Sie zu dieser Kategorie gehören, sollten die kürzeren Runden nicht unterschätzt werden, insbesondere dann nicht, wenn man für 18 Löcher auf einem gut besuchten Platz manchmal 5 Stunden benötigt – Runden, die selbst diejenigen mit einem vollkommen leeren Kalender stressen.

Am Ende des Arbeitstags direkt vom Büro (oder in diesen Zeiten aus dem Home-Office) Golfen zu gehen, ist für viele Golfer ein herrlicher Übergang von der Arbeit zur Freizeit. Und Sie müssen auch nicht das Bag mit allen 14 Gefährten packen. Spielen Sie doch neun Löcher mit einem Halbsatz und einem leichteren Carrybag, statt alle Schläger in Ihrem Cartbag mitzunehmen. So können Sie neue Arten von Schlägen entdecken und sich hoffentlich auch besser entspannen.

„9 nach 5“ ist wie Balsam für die Seele – das ist die Golfrunde, bei der der Fokus meist eher auf „feel good“ als auf dem Score liegt. Doch wie kleidet man sich dabei? Das heutige Angebot ist groß, und bei Golfschuhen und -kleidung gibt es Vieles, was nicht schon von Weitem nach Golf aussieht, sondern eben so „casual“ ist, dass man es sowohl am Arbeitsplatz als auch auf dem Golfplatz tragen kann, ohne gleich langweilig auszusehen.

Das Golfen trägt immer noch den unverdienten Stempel, dass die Kleidung unzeitgemäß ist – doch wer denkt, dass Golfbekleidung langweilig ist, war wahrscheinlich schon lange nicht mehr auf einem Golfplatz oder in einem Golfshop. Viele uralte „Dresscodes“ haben sich in alle Winde verflüchtigt. Modelle und Silhouetten sind schlank und figurbetont, und die Materialien sind funktionell und technisch. Und es gibt auch ein großes Angebot an Golfschuhen, die bei der Arbeit und auf dem Fairway perfekt funktionieren.

Ein leichter und freier „Neuner“ am Abend ist für viele Golfenthusiasten eine gute Art, um nach einem stressigen Arbeitstag herunterzukommen, und außerdem eine Möglichkeit, ein paar neue Schläge zu trainieren, an die Sie sich bei einer 18-Loch-Runde vielleicht niemals wagen. Wollen Sie versuchen, an der Vier über den Wald abzukürzen, oder ist es vielleicht an der Zeit, diesen schweren Flop-Schlag über den tiefen Topfbunker an der Sieben zu probieren? Sie sollten es einfach mal versuchen!

Relaterade Golfstories

Shop auswählen

    Vielen Dank für Ihre Anfrage. Das Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.

    Zu meiner Anfrage