Royal Birkdale ist ein Meisterschaftsplatz

Am Tag vor Weihnachten 1889 stimmten die Mitglieder des Birkdale Golf Club einstimmig dem Vorschlag zu, auch Frauen auf dem Platz spielen zu lassen. Wenn auch nur an drei Tagen die Woche und nicht am Wochenende. Aber trotzdem.
Der Club bestand damals erst ein halbes Jahr, und wenn man den Zeitgeist und die Einstellung anderer Clubs bedenkt, muss man die Entscheidung als vorausschauend bezeichnen.

Die Damen haben seither eine selbstbewusste Stellung in der Geschichte des Clubs, und hier wurde 1909 auch erstmals das Ladies' British Open Match-Play Championship ausgetragen. Das Turnier gewann übrigens Miss Dorothy Iona Campbell.
Seither hat sich Royal Birkdale zu einem der bedeutendsten Plätze in England gemausert. Unzählige Open Championships, sowohl für Herren als auch für Damen, Senioren und Junioren wurden hier gespielt. Mehrmals war Royal Birkdale Gastgeber des Ryder Cup.

1971 feierte The Open ein Jubiläum – es war das 100. Turnier, das auf Birkdale ausgetragen wurde.
Der farbenfrohe Amerikaner Lee Trevino kämpfte mit dem englischen Hoffnungsträger Tony Jacklin und dem Taiwaner Mr. Lu um den Sieg. Jacklin hatte nur zwei Jahre zuvor das Heimpublikum mit dem ersten englischen Sieg seit Max Faulkner im Jahr 1951 erlöst. Jacklin war lange an der Spitze dabei, musste sich jedoch am letzten Tag geschlagen geben.
Es heißt, dass Jacklin etwas irritiert über Trevinos ständiges Reden war und vor der Runde angeblich zum Amerikaner gesagt hatte, dass er heute nichts sagen wollte. Auf diese Weise wollte er Trevino zum Schweigen bringen, um sich auf sein eigenes Spiel konzentrieren zu können. Trevino hat angeblich geantwortet:

„Du musst nichts sagen – du musst nur zuhören!“


Trevino zeigte großartiges Golf am sechzehnten Loch, war am 17. jedoch gezwungen, eine bittere 7 auf seiner Scorekarte einzutragen. Das Match war wieder offen. Er konnte jedoch entgegenhalten und gewann mit einem Schlag Vorsprung vor Mr. Lu, der am 18. Loch seinen Drive nach rechts ins Publikum schlug. Der Ball traf Mrs. Lillian Tipping aus Littleborough in Lancashire. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht, trug jedoch keine bleibenden Schäden davon. Ein paar Jahre später traf sie Mr. Lu jedoch auf Lytham St Annes wieder. Als Trostpflaster lud Mr. Lu Mrs. Tipping und ihren Mann ein, in seinem Hotel in Taiwan zu wohnen.
Bei The Open kann also so einiges passieren.