Ladies first!


Wir halten es für wichtig, dass mehr frauen und mädchen beim kauf neuer schläger ein custom fitting nutzen. Derzeit herrscht ein deutliches ungleichgewicht, wobei die frauen in der minderheit sind, und das ist völlig unnötig. Denn unabhängig vom geschlecht haben alle große freude und großen nutzen, mit persönlich angepassten schlägern zu spielen.


Therés Larsson ist Golfstore-Pro am S:t Arild GK auf der Kulla-Halbinsel im Nordwesten von Schonen, Schweden. Sie berichtet, dass sie viele Custom Fittings durchführt, und legt vor allem Frauen und Mädchen ans Herz, jedes Mal, wenn sie für ihr Bag etwas Neues anschaffen, eine Golfstore Custom Fitting Lesson™ zu absolvieren.

„Heutzutage sind sieben von zehn Golfern männlichen Geschlechts, doch die Zahl der Damen und Mädchen nimmt zu, und das ist ganz klar positiv. Vom Spielniveau her sind es überwiegend mittelmäßige Golfer und Spieler mit höherem Handicap, und genau das ist doch die Gruppe, die den größten Nutzen von einer Anpassung der Schläger hat.

Laut Therés besteht eine klare Verbindung zwischen Training, Lektionen und Custom Fitting.

„Viele der Frauen, die an Gruppentrainings teilnehmen, führen dann auch ein Custom Fitting durch, wenn sie neues Material anschaffen. Und viele von denen, die ein Custom Fitting gemacht haben, interessieren sich dann auch für eine weitere Spielverbesserung durch Training und Lektionen.“

„Insgesamt gesehen bedeutet dies für viele einen echten Fortschritt, was zu weniger Schlägen und mehr Spaß beim Golf führt“, sagt Therés.

„Viele glauben, dass Damen spezielle Damen­schläger benötigen. Wichtig ist jedoch, dass man die neuen Schläger mögen und ihnen vertrauen muss.“

Ein gutes Custom Fitting beginnt immer mit dem Schaffen einer guten Beziehung, sodass sich die Spielerin in der Situation wohlfühlt. Dazu zählen unterschiedliche Dinge, z. B. besonders viel Zeit zu haben, um über die derzeitige Spielsituation zu sprechen und darüber, was die Spielerin erreichen möchte. Oder dass die Spielerin ein Custom Fitting zusammen mit einer Freundin machen möchte. Und wenn die Spielerin einen golftechnisch etwas schlechteren Tag mit ungleichem Schwung hat, dann brechen wir normalerweise ab und buchen auf einen anderen Tag um. Denn es muss ja ganz einfach gut werden.“

„Viele glauben, dass Damen spezielle Damenschläger benötigen, die häufig etwas anders aussehen und andere Farben haben als Herrenschläger. Doch in Wahrheit geht es ganz ausgezeichnet, Schläger mit korrekt angepassten Eigenschaften in den üblichen Sätzen zu bauen, wenn einem das Design der Damenschläger nicht gefällt. Und das ist wichtig, weil man die neuen Schläger, auf die man setzt, mögen und ihnen vertrauen muss“, betont Therés.

„Wir machen heutzutage schon ein Custom Fitting für Damen und schauen auch auf die vorhandenen Unterschiede, doch ich möchte wirklich betonen, dass ein Custom Fitting ein Custom Fitting ist.

Ich und meine Kollegen von Golfstore arbeiten mit allen strukturiert und sorgfältig, unabhängig vom Geschlecht.

Aus dem einfachen Grund, weil wir immer die besten Schläger für all unsere Spieler finden wollen“, schließt Therés Larsson in ihrem sonnendurchfluteten Golfstore Studio am S:t Arild GK.


Schritt für Schritt zu besserem Spiel

Hier führt Therés Larsson ein Custom Fitting mit den Freundinnen Carina Grundström, HCP 9,2, und Ella Böcker, HCP 48, in ihrem Golfstore Studio durch.

  • Therés beginnt immer damit, auszuloten, wie die Spieler ihr derzeitiges Spiel erleben und was sie mit den neuen Schlägern erreichen möchten, z. B. mehr Weite, mehr Präzision oder größere Sicherheit.
  • Dann ist es wichtig, sich anzusehen und zu messen, wie der Spieler mit seinen derzeitigen Schlägern schlägt, und eine Analyse vorzunehmen, was verändert werden kann und was verändert werden muss.
  • Für die Auswahl der richtigen Testschläger beginnt Therés mit einer statischen Vermessung der Größe des Spielers, des Abstands von Handgelenk zum Boden, der Länge der Hand und der Länge des längsten Fingers.
  • Dann geht es darum, mit verschiedenen Testschlägern probeweise zu schlagen, zu messen und zu analysieren, um herauszufinden, welche Spezifikationen die neuen Schläger haben müssen. Es ist wichtig, auf einer Driving Range zu sein, damit sowohl Therés als auch der Spieler den Ball fliegen und landen sehen.
  • Mit einem Launchmonitor erhält man eine große Menge an Daten bei jedem Schlag, und das ist eine große Hilfe, wenn Therés Vor- und Nachteile der verschiedenen Testschläger bewerten soll. Und das ist natürlich auch für die Spieler lehrreich.
  • Wenn Therés heraus­gefunden hat, welche Schlägerspezifikationen für den Spieler am besten sind, gehen sie durch, welche Alternativen es in Bezug auf Marken und Modelle gibt, damit der Spieler wählen kann.
  • Schließlich führt man nach einiger Zeit, nachdem der Spieler seine neuen Schläger erhalten hat, eine Bewertung durch, um zu sehen, ob alles passt und der Spieler mit seinen neuen Schlägern zufrieden ist.